Darf ich digitale Arbeitsblätter bei Moodle einstellen? 3. Teil – Merlin


Eine Recherche beim Schulbuchzentrum-online, bei dem eine Vielzahl von Verlagen zusammengeschlossen sind, hat leider keine neuen Erkenntnisse gebracht. Hier ist alles pauschal erstmal verboten. Man bleibt vage.

Deshalb werde ich meine Berichterstattung zu dem Thema vorerst abbrechen…. fast jedenfalls.

Ich möchte nicht enden, ohne ein Positivbeispiel zu nennen und zu zeigen, wie es gehen könnte.

2011 haben die kommunalen Medienzentren in Niedersachsen gemeinsam Nutzungsrechte für eine Vielzahl von Medien erworben. Dieses Projekt nennt sich Merlin (www.merlin.nibis.de). Niedersächsische Kollegen werden es vielleicht kennen.

Diese Medien stehen online für alle niedersächsichen Schulen bereit. Kostenlos.

In den Nutzungsbedingungen finden sich Formulierungen, die dem feuchten Traum eines medienliebenden Lehrers entsprungen sein könnten:

  • Die Medien dürfen auf Schulservern zur Verfügung gestellt werden.
  • Die Medien dürfen auf allen in der Schule befindlichen Rechnern genutzt werden.
  • Die Lizenzzeiten sind unbegrenzt.
  • Das kopieren auf Speichermedien ist erlaubt.
  • Die Medien könne in virtuellen Lernumgebungen genutzt werden.
  • Die Bearbeitung der Materialien ist zulässig.

Fan-tas-tisch!

Selbstverständlich sind an diese umfangreiche Einräumung von Nutzungsrechten auch (faire) Bedingungen geknüpft:

  1. Die Medien dürfen nur im schulischen Kontext genutzt werden.
  2. Nach Beendigung der Arbeit sind die Medien von den heimischen PCs der Schüler(!) zu löschen.
  3. Lehrer, die die Materialien nutzen möchten müssen einmalig(!) einen Vordruck unterschreiben, in dem sie sich zur Einhaltung der Regeln einverstanden erklären.
  4. Schüler, denen die Medien digital zur Verfügung gestellt werden, müssen ebenfalls einen solchen Vordruck unterschreiben. (Dieser letzte Punkt ließe sich ggf. bereits beim Unterschreiben des Schulvertrags einbinden.)

So kann es gehen.

Ich bitte die Verlage, die mir digitale Arbeitsmaterialien verkaufen möchten, sich aber auf der anderen Seite mit Händen und Füßen gegen eine adäquate Nutzung und Weiterverarbeitung wehren, ihr Geschäftsmodell zu überdenken.

Ich persönlich würde nämlich gerne auch in Zukunft gut aufbereitetes Unterrichtsmaterial von professionellen Verlagen nutzen. Die Alternative, alles selbst zu verfassen, wäre unglaublich mühevoll für mich und meine Kollegen.
Dies ist aber die einzig mögliche Konsequenz, wollen wir weiterhin mobile Endgeräte und Computerräume in der Schule nutzen.


Creative Commons Lizenzvertrag
Die Texte und Abbildungen von André Hermes sind lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.